Ich möchte Ihnen heute eine Sammlung von Hinweisen zum Thema Demenz weitergeben. Ein guter Teil davon wurde in letzter Zeit auf Facebook publiziert (Sommer 2017), aber nicht nur. Es gibt auch ältere Tipps zu diesem wichtigen Thema (z.B. DZD). Ich denke mir, dass es Sinn macht eine kleine Liste zu erstellen.

Es gibt etwa einen neuen Folder der Volkshilfe. Es geht um den finanziellen Aspekt, der sich zum Problem ausweiten kann. Die Volkshilfe bietet Hilfe an mit Mitteln aus dem #DemenzhilfeFonds.
www.volkshilfe.at/broschueren

Auf der Facebook-Seite „Beiträge“ der Volkshilfe sind derzeit einige Beiträge zu Demenz zu finden. Abonnieren möglich!

Eine Buchbesprechung – zusammengefasst lautet der Inhalt des Buches laut Standard-Artikel (ich habe das Buch nicht gelesen, ich verlasse mich auf die Rezension) ungefähr so: nicht überall wo Demenz draufsteht ist Demenz drin. Manchmal sind auch Medikamente, andere Erkrankungen oder falsche Ernährung, zu wenig Flüssigkeit etc. schuld. Zum Nachlesen und Nachdenken hier der Link…. http://derstandard.at/2000050641317/Buch-Drei-Viertel-aller-Demenz-Diagnosen-sind-falsch

 

MEMDA – mobile Ergotherapie für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen in Wien:
https://www.ig-pflege.at/news/2017/07/memda.php

Ein österreichischer Beitrag zum Thema ist http://www.demenz-portal.at

Das DZD (Dialog- und Transferzentrum Demenz) an der Universität Witten/Herdecke sieht sich als Übersetzer von Forschungsergebnissen aus der internationalen Demenz– und Versorgungsforschung für die Praxis. Der Zusammenhang von Trauma und Demenz erscheint mir interessant. Die Kriegsgeneration ist jetzt vor allem betroffen. Zielgruppe des DZD: leitende Personen aus der Pflegepraxis oder Angehörige von Demenzkranken. http://www.dzd.blog.uni-wh.de (pausiert während der Uni-Ferienzeit) oder http://www.dialogzentrum-demenz.de

Ein Video mit Anti-Alzheimer Training von Vera F. Birkenbihl
#diewahrheitliegtaufderanderenseite. Ich hab mir die Episode 20 der Birkenbihl-TV-Serie: Kopf-Spiele angesehen.

An junge Menschen wendet sich diese Homepage. Hier findet sich Erstinformation zum Thema Alzheimer. Vielleicht auch für Österreicher interessant? http://www.alzheimerandyou.de

Es gibt kein Heilmittel gegen Alzheimer. Ein paar Regeln zu beachten kann aber nicht schaden. Wie gesund essen, bewegen und das Gehirn fit halten – die Ergebnisse einer Studie zeigen seltene Erfolge. SPEKTRUM.DE|VON GEHIRN UND GEIST

In eigener Sache – zur Vervollständigung:

Noch einmal zur Erinnerung: Tipp 7 und 8 in der Ausgabe vom 27.11.2016 auf diesem Blog – Hier finden sich Informationen bezüglich Memory Kliniken in Wien und Vorsorgeuntersuchung an der Gedächtnisambulanz der S. Freud Universität Wien.

Die Artikel über „Inklusive Museumsangebote“ wie z.B. in der Albertina oder „Ins Museum flanieren“ am PC zu Hause (Belvedere) befinden sich ebenfalls auf meinem Blog.

Sensorische Integration – eine Methode, die verhaltensauffälligen Kindern helfen soll, sich zu integrieren. Im Ausland hat man mit dementen Menschen damit gearbeitet und Erfolge erzielt. Auf meinem Blog http://www.pflegeundscience.wordpress.com habe ich einen Artikel darüber geschrieben wie sich die Verhaltensstörung manifestiert und es gibt weiterführende Hinweise. Leider nicht im Zusammenhang von Demenz.

Ich hoffe, Sie können noch alle Adressen aufrufen, lehne gleichzeitig die Verantwortung für Richtigkeit von Links oder Gefahr, die von ihnen ausgehen kann, ab.

Advertisements