Ein Freund hat mir seine Fotos von der CeBIT 2017 in Hannover zur Verfügung gestellt. Danke an Mag. Martin Cargnelli für die interessanten Fotos und damit für die Idee das Thema aufzugreifen. Es geht hier um die Präsentation eines Pflegeroboters aus Japan. Japan ist heuer Gastland der Technologiemesse in Deutschland. Neben Pflegerobotern werden auch menschenähnliche Roboter und intelligente Prothesen vorgestellt. „Japan ist aufgrund der stark überalterten Gesellschaft auf dem Gebiet der menschenähnlichen Roboter führend. Diese sollen sich unter anderem um die Seniorenpflege kümmern. Vor dem Hintergrund der technologischen Umwälzungen versucht die Regierung in Tokio unter dem Stichwort „Society 5.0″ die japanische Gesellschaft grundlegend zu verändern.“ (Zitat von http://www.t-online.de/digital/fernsehen-heimkino/id_80651324/roboter-und-virtual-reality-die-messe-highlights-der-cebit-2017.html)

Nachfolgend eine Darstellung des demographischen Wandels. Da dieser Freund altersmässig genau in den roten Balken auf der linken Seite hineinpasst, fragt er sich: „Wer wird in einigen Jahren die derzeitige Generation 50+ in Europa pflegen? Es kommen weniger Menschen nach, die das tun könnten.“

17430836_10155151359584605_176238301_o
Foto: Mag. Martin Cargnelli, CeBIT 2017 Hannover, Statistik

Blick in die Zukunft

Ich als pflegende Angehörige frage mich, ob die Zukunft der jetzt pflegenden Angehörigen so aussehen wird? Wir sind Menschen und pflegen jetzt Menschen. Werden wir eines Tages von Robotern statt von Menschen gepflegt werden? Und: wie sehen die Vor- und die Nachteile aus im Vergleich zu heute? Ein Vorteil ist sicher: der Roboter kann den Pflegebedürftigen heben ohne selbst Schaden zu nehmen! Als Helfer wäre er also jetzt schon gut zu gebrauchen.

17453260_10155151347629605_2080498620_o
Foto: Mag. Martin Cargnelli, CeBIT 2017 Hannover, Präsentation des Pflegeroboters by bitkom

Empathie, Kommunikation – ob Japaner das anders sehen als Europäer? Möchte ich von einer Maschine gestreichelt werden? Ich bin nicht wirklich überzeugt, ob ich mich nicht sehr einsam fühlen würde. Andererseits verhalten sich jetzt Menschen nicht auch manchmal wie Maschinen, wenn sie auf ihr Gegenüber nicht eingehen?

17431473_10155151346584605_594836654_o
Foto: Mag. Martin Cargnelli, CeBIT 2017 Hannover, Pflegeroboter by bitkom
Advertisements